Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Gut informiert!

Kath. Pfarramt St. Michael - Gottesdienste und Veranstaltungen vom Sa., 13.01. - Fr., 19.01.2018

Kath. Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Igersheim:
St. Michael Igersheim - St. Ägidius Harthausen - St. Antonius Neuses -
St. Franziskus Bernsfelden - St. Vitus Simmringen
 
Samstag, 13. Januar 2018
SIMMRINGEN
18.00 Uhr Sonntagvorabendmesse (Pfr. Hinz) (Ludwig u. Edwin Rappert; zu Ehren d. Muttergottes)
 
Sonntag, 14. Januar 2018
2. Sonntag im Jahreskreis
HARTHAUSEN
08.30 Uhr Eucharistiefeier mit den Erstkommunionkindern (Pfr. Hinz) (Andreas u. Rosa Zenkert u. Angeh; Felix Landwehr; Leb. u. Verst. d. Fam. Burger, Tittl, Lösch u. Möhler u. Arme Seelen; Leb. u. Verst. d. Fam. Karl Landwehr)
IGERSHEIM
10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder (Pfr. Hinz) (Alexander Knolmayer; Ludwig Hertlein, Anna Ehrmann und Klara Huck)
 
Montag, 15. Januar 2018
IGERSHEIM
15.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet "Wir singen diesen Wunsch, bis er sich erfüllt" Einladung zum Singen und Beten um den Frieden in der Welt in der ev. Kirche, Paul-Gerhardt-Zentrum
 
Dienstag, 16. Januar 2018
NEUSES
17.30 Uhr Rosenkranz
BERNSFELDEN
18.00 Uhr Eucharistiefeier (Pfr. Hinz) (für die Pfarrgemeinde)
 
Mittwoch, 17. Januar 2018
IGERSHEIM
17.30 Uhr Rosenkranz um die Bekehrung der Sünder
18.00 Uhr Eucharistiefeier (Pfr. Hinz) (für die Pfarrgemeinden unserer Seelsorgeeinheit)
HARTHAUSEN
16.00 Uhr Wortgottesfeier für den Frauenbund (Pfr. Hinz)
BERNSFELDEN
17.00 Uhr Rosenkranz
 
Donnerstag, 18. Januar 2018
IGERSHEIM
07.45 Uhr Schülergottesdienst
 
Freitag, 19. Januar 2018
IGERSHEIM
08.00 Uhr Eucharistiefeier (Pfr. Hinz) (für die Pfarrgemeinden unserer Seelsorgeeinheit)
NEUSES  
17.30 Uhr Rosenkranz
   

Bitte beachten!
Die Sprechstunde von Pfr. Hinz am Mittwoch, 17. Januar wird auf Freitag 19. Januar von 09.30 – 11.00 verlegt.

 

Igersheim – Erstkommunionvorbereitung

Samstag, 13. Januar, 14.00 – 17.00 Uhr, 1. Gruppentreffen im Kath. Gemeindesaal
                                   mit Kirchenführung
Sonntag, 14. Januar, 10.00 Uhr, 1. Gottesdienst – bitte die Taufkerze mitbringen
                                  (Treffpunkt 9.30 Uhr in der Kirche)

 
Weihnachten ist Party für Jesus
An Weihnachten hat Jesus Geburtstag und alle feiern mit. So konnten sich die Harthäuser Ministranten am Heiligen Abend freuen, dass wirklich viele Geburtstagsgäste ihrer Einladung in die Kirche gefolgt sind.
In verschiedenen Spielszenen kam die Frage auf, wie man Jesus ein Geburtstagsgeschenk machen kann. Nach der Feier eines Kindergeburtstags beschließen vier Freunde in ein Kaufhaus zu gehen, um dort ein Geschenk für Jesus zu kaufen, damit nicht nur alle anderen, sondern auch Jesus zu Weihnachten, also an seinem Geburtstag, beschenkt wird. Die Freunde treffen dort auf einen Weihnachtsmann, der damit beschäftigt ist, sich Weihnachtsgedichte von Kindern vortragen zu lassen und sie dann mit Kleinigkeiten aus seinem Geschenkesack zu erfreuen. Es stellt sich heraus, dass der Weihnachtsmann Jesus gar nicht kennt und den Freunden deshalb nicht weiterhelfen kann.
Im Kaufhaus werden viele tolle Geschenke und die neuesten Spielzeughits angeboten, die aber für die Freunde viel zu teuer sind. Weil sie jetzt immer noch kein Geschenk für Jesus haben, gehen sie zur Oma und fragen dort, womit man Jesus eine Freude machen könnte.
Die Oma erzählt den Kindern dann wie es war, als Jesus geboren wurde.
Danach haben die Freunde verstanden: Jesus freut sich nicht über materielle Dinge, sondern darüber, dass die Menschen freundlich und hilfsbereit zueinander sind, in der Not zusammenhalten und so handeln, wie Jesus es vorgelebt hat.

Anschließend gab es dann die exklusive Ausgabe der Weihnachtshitparade. Nein, keine Weihnachtlieder, sondern die „Top Ten“ dessen, was unbedingt zu Weihnachten dazugehört: Die Hitparade steigerte sich über Duft, Plätzchen, Kerzen, Basteln, Musik bis zum Platz 3: Geschenke. Um aber sofort festzustellen, dass Platz 2 „Die Familie“ an Weihnachten noch viel wichtiger ist. Weihnachten ist ein Familienfest, an dem man besonders spürt, wie schön es ist, eine Familie zu haben.
Auf Platz 1 der Hitparade stand jedoch unangefochten der absolute Spitzenreiter: „Jesus ist geboren“. Nicht nur seit über 2000 Jahren, sondern auch überall auf der Welt steht diese Weihnachtsbotschaft auf Platz 1.
Mit dem fröhlichen Lied „Weihnachten ist Party für Jesus“ kam dann richtige Geburtstagsstimmung auf. Es wurde fleißig für das Geburtstagskind geklatscht und getanzt.

Unser Dank gilt auch in diesem Jahr den Musikern von den Harthäuser Musikanten, die alle Musikwünsche (wirklich fast wie bei einer Hitparade) erfüllt und damit  zu einer stimmungsvollen Feier beigetragen haben. Spätestens bei „Stille Nacht“ sind wirklich alle Anwesenden auch innerlich beim Weihnachtsfest angekommen.
Und natürlich danken wir ganz besonders unserer Ministrantenschar, die inzwischen auf stolze 18 Minis angewachsen ist und den Platz im Chorraum fast an die Grenzen brachte. Ob ältere oder jüngere Minis, alle waren trotz Termindruck und Schulstress zu den Proben da und haben ganz toll mitgemacht und auch viele eigene Ideen eingebracht, damit wir alle gemeinsam den Kindern und Familien in unserer Gemeinde zu Weihnachten eine Freude machen konnten.
Kirchengemeinderat Harthausen

Bernsfelden
Wie jedes Jahr waren die Bernsfelder Ministranten sehr aktiv als Sternsinger, sowohl in ihrem Heimatort, als auch im Caritas Krankenhaus in Bad Mergentheim unterwegs. Dort sammelten sie insgesamt 1585,75€ für die Aktion „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“.
Zwei Tage lang zogen sie durch die Straßen von Haus zu Haus bzw. von Station zu Station und baten als Kinder für Kinder um eine Spende. An Drei Könige waren Sie in Ihrer Heimatgemeinde unterwegs und sammelten 1287,86 €. Am darauffolgenden Tag besuchten einige von Ihnen noch das Caritas Krankenhaus und bekamen 297,89 € Spendengelder.
So hatten die Sternsinger mal wieder erfolgreich eine gute Tat getan und gleichzeitig viel Spaß beim Singen, Sprüchlein aufsagen und sammeln der Spenden.

Segen bringen, Segen sein - Sternsinger in Neuses unterwegs
Das Land Indien - mit dem höchsten Anteil an Kinderarbeit - steht im Fokus der Aktion Sternsingen 2018, in diesem Jahr die 60. Aktion.
Die Sammelbüchsen der Sternsinger in der Pfarrei St. Antonius waren gut gefüllt. . Unzählige Male hatten sie ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+18“, Christus Mansionem Benedicat, über zahllose Türen geschrieben.
11 Mädchen und Jungen hatten sich in Neuses bereiterklärt bei Aktion Sternsinger mitzumachen. Mit viel Freude und Eifer waren Sie bei der Sache. 5 Treffen wurden durchgeführt, um die Sternsingerlieder für den Gottesdienst zu üben.
Das Ergebnis ihres Engagements unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ kann sich wahrlich sehen lassen: 1.900,- Euro kamen zusammen, die für benachteiligte Kinder in Indien und aller Welt bestimmt sind.

Herzlichen Dank an Fabio Dierolf, Nils Gossert, Elias Throm, Swea Baier, Amelie Faber, Lukas Mittnacht, Finn Gossert, Jonathan Götz, Hannah Mittnacht, Ian Herrscher und Linus Throm sowie an Rosi Halbmann, die die Aktion mit den Kindern vorbereitet hat.
Ein herzliches Vergelt`s Gott an alle Neuseser für Ihre großherzige Spende
 
Sternsinger in Harthausen – auch im Jubiläumsjahr mit dabei

Bunte Gewänder, funkelnde Kronen, neue Turbane und strahlende Gesichter, so präsentierten sich die Sternsinger im Aussendungsgottesdienst am 6. Januar. Und sie waren auch ein königlicher Hingucker als sie der Gemeinde ihren Sternsinger-Spruch vorstellten.
Pfarrer Hinz erteilte den Mädchen und Jungen den Segen und lobte, dass sich die Kinder auch bei der 60. Sternsinger-Aktion unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ für Gleichaltrige einsetzen, denen das Nötigste zum Leben fehlt. Viel Gemeinschaftssinn und Freude ist mit dem Sternsingen verbunden. Pfarrer Hinz motivierte die Kinder, sich nicht entmutigen zu lassen, falls doch einmal eine Tür geschlossen bleibt, denn die Sternsinger haben eine wichtige Botschaft. Sie bringen der ganzen Gemeinde den Segen Gottes. Das ist jetzt schon eine lange Tradition.
Viel Sympathie gab es daher auch in der Bevölkerung von Reckerstal, Neubronn und Harthausen für die Kinder, die das nasskalte Wetter nicht abschrecken konnte. Müde und durchgefroren durften die Sternsinger am Ende des Tages auf die stolze Spendensumme von 1.580,45 Euro schauen.
Dafür und für die vielen guten Sachen, die die Kinder mit nach Hause brachten sagen wir allen großzügigen Spendern vergelt’s Gott. In diesem Jahr geht ein besonderes Dankeschön an Maria Popp, die die neuen Turbane genäht hat. Danke auch allen, die beim Mittagessen geholfen oder den Fahrdienst übernommen haben. Ihr alle tragt zum Gelingen der Sternsinger-Aktion vor Ort bei.
Liebe Sternsinger, unser ganz großer Dank zum Schluss ist für Euch. Auch in Harthausen gehören die drei „S“ zum Dreikönigstag: Singen, Segnen, Sammeln, nämlich dann, wenn sich Kinder für Kinder ins Zeug legen. Und das ist Euch sehr erfolgreich gelungen. Es ist super, dass Ihr mit so viel Freude dabei gewesen seid, um eine wirklich gute Sache zu unterstützen.
Euer Kirchengemeinderat Harthausen
 
Planungstreffen 2018 für den „Offenen Ökumenischen Seniorennachmittag“ der Kirchengemeinden Igersheim
Donnerstag, 18. Januar um 14.30 Uhr im Kulturhaus
 
 
Familiencafé    K E K  -  Kinder   -   Eltern    und   Kontakte
Das Familiencafé K E K ist ein offener Treff für Mütter, Väter, Omas und Opas mit ihren Kindern im Alter von 0-3 Jahren. Auch werdende Eltern sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Das Familiencafé bietet

  • einen Ort, um bei Kaffee und Tee miteinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen
  • eine feste Ansprechpartnerin für viele Fragen rund um die Familie
  • Anregungen und Informationen zu familienrelevanten Themen

Das Familiencafé ist ein Projekt des Diakonischen Werkes in Zusammenarbeit mit der Caritas Heilbronn-Hohenlohe und der Psychologischen Beratungsstelle.
Es findet statt: Jeden Donnerstag ab 9.30 Uhr – 11.30 Uhr im Haus der Liebenzeller Gemeinschaft, Unterer Graben 8, Bad Mergentheim
Informationen und Kontakt: Christiane Göhring, Familienhebamme, Tel. 0175 / 9707429
Ulrike Rein, Caritas-Zentrum Bad Mergentheim, Tel. 07931 / 6362
 
Nacht der Lichter: Stille und Lieder
Das Katholische Jugendreferat in Bad Mergentheim und die Franziskanerinnen von Sießen laden am Freitag, 19 .Januar 2018 um 19:00 Uhr zur „Nacht der Lichter“ in die Caritaskrankenhauskirche in Bad Mergentheim ein.
Auch im neuen Jahr sind wieder alle herzlich eingeladen, für eine Stunde aus ihrem Alltag auszubrechen und etwas anderes, besonderes in ihr Leben zu holen. Neben stimmungsvollen Liedern aus Taizé wird es Bibelstellen zum Nachdenken und gemeinsame Stille geben.
Im Anschluss an die „Nacht der Lichter“ sind alle herzlich eingeladen, bei Zopf und Tee den Abend ausklingen zu lassen und in Austausch zu kommen.
Mit freundlichem Gruß
Sr. M. Daniela Immler, Franziskanerinnen von Sießen
Ina Weigand, Dekanatsjugendreferentin


Verband Katholisches Landvolk e.V.
Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart
Tel.: 0711 9791-117/118/176
Fax: 0711 9791-152
E-Mail: vkl(@)landvolk.de

Kath. Erwachsenenbildung Dekanat Mergentheim

Bahnhofplatz 3, 97964 Bad Mergentheim
Tel.: 07931 9689743; Fax: -9925545
E-Mail: info(@)kathdekanat-mgh.de


Grund- und Realschule St. Bernhard
Holzapfelgasse 15, 97980 Bad Mergentheim,  Tel. 07931 / 52054

Pubertät - eine Chance erwachsen zu werden
"Der Referent versteht Pubertät nicht als "Zeit“, in der Eltern oder Kinder schwierig werden", sondern als chancenreiche Zeit, in der beide sich weiterentwickeln können. Dazu brauchen sie gute Bedingungen."  
Es spricht Dipl. Theologe und päd. Geschäftsführer der Ordensschulen Paul Stollhof am Mittwoch, 17. Januar 2018 in Bad Mergentheim. Die Tagung beginnt um 19 Uhr in der Turnhalle der St. Bernhard Grund- und Realschule, Holzapfelgasse 15.
Herzliche Einladung an alle Interessierten (Eltern, Großeltern, Pädagogen…).
Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten!

Weitere Informationen

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Weiter zum Kontaktformular