Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Simmringen stellt sich vor

Simmringen ist die kleinste selbständige Gemeinde, die 1972 eingemeindet worden ist.

Bürgerstube und Kirche in Simmringen
Bürgerstube und Kirche in Simmringen

Der kleinste Igersheimer Ortsteil ist ein typisch fränkisches Bauerndorf am Rande des Ochsenfurter Gaus. Beim Streifzug durch den Ort fallen die 14 Gehöfte auf, von denen noch elf bewirtschaftet werden. Allerdings gibt es heute nur noch zwei Haupterwerbsbetriebe, neun Höfe werden im Nebenerwerb geführt.

Die Einwohner fühlen sich fränkisch, und Besucher können das auch hören: Hier wird noch der unterfränkische Dialekt gesprochen. Würzburg ist nur 22 Kilometer entfernt und schnell zu erreichen. Zwei Mal in der Woche kommt ein fahrender Bäcker ins Dorf, ansonsten versorgen sich die Einwohner in der Umgebung. Simmringen liegt 13 Kilometer nördlich von Igersheim, ist vom Landkreis Würzburg umgeben und hat nur einen württembergischen Nachbarn, das ebenfalls zu Igersheim gehörende Bernsfelden.Trotz der wenigen Einwohner – innerhalb der vergangenen 50 Jahre schrumpfte die Bevölkerung von ehemals rund 100 auf heute 58 - gibt es eine dörfliches Gemeinschaft: Neben der Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr wirken die Landfrauen und der Bürgerverein, der an allen Sonntagvormittagen das „Bürgerstüble“ im ehemaligen Schulhaus betreibt. Dies ist der geschätzte Anlaufpunkt der Simmringer. Das Dorfbild bestimmt die gotische St. Vitus-Kirche von 1670, und rund um Simmringen laden die bayerischen Wälder zur Wanderung ein.

Wenn Sie ein bisschen Zeit mitgebracht haben, dann betrachten Sie doch Simmringen mit unserer kleinen Diaschau in bunten Bildern!

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Igersheim
Möhlerplatz 9
97999 Igersheim
Fon: 07931 497-0
Fax: 07931 497-60
E-Mail schreiben

Haus der Geschichte BW:

Das Haus der Geschichte BW beschäftigt sich mit der Geschichte von Baden, Württemberg und Hohenzollern seit 1800.

Weiter zur Homepage