Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Kultur zum Genießen und Mitmachen:

Was? Sowas gibt's in einer 5.530-Seelen-Gemeinde??? - Ja. Gibt's!!!

2015/16 feiert Igersheim "20 Jahre Kulturprogramm Igersheim" Kabarett, Comedy, Liedermacher, experimentelles Theater, Konzerte für Jung und Alt, Junge Kultur für Kinder und ein eigenes Jugendtheater, Junge Kunst- und Talente-Ausstellungen, Fastnachtskultur, die Laienspieltruppe des Kolpingtheaters und die Konzerte der Musikkapellen und der Herbstliederabend - die Liste der kulturellen Angebote für Bürger und Gäste ist lang. Da hilft nur ein Blick in den Veranstaltungskalender, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Der Jubiläums-Flyer mit dem Kleinkunstprogramm bis Dez. 2016 ist hier online  .LINK, damit Sie Top-Veranstaltungen mit Ausbilder Schmidt (17.10.2015), Schokolade- das Konzert (14.11.2015), Mathias Tretter’s Jahresrevanche (18.12.2015, Volker Weininger (19.02.206), Martina Schwarzmann (Gscheid Gfreid, 19.03.2016), Comedian Sascha Korf (16.04.2016), HG Butzkos Vorpremiere „Weichspülprogramm (17.09.2016) und Martina Brandl mit „Irgendwas mit Sex“(19.11.2016) sowie den 1. Igersheimer Kleinkunst-Nachwuchswettbewerb „Dickes Brett“ (15.10.2016) nicht verpassen.

Doch Veranstaltungen sind nur ein Teil des kulturellen Lebens in Igersheim. Wenn Sie zu den Kulturschaffenden in Igersheim stoßen möchten - Ihre Mitwirkung im Kulturkreis, der die Veranstaltungen der Gemeinde mit organisiert und durchführt, sowie in den kulturell engagierten Vereinen wird herzlich gern angenommen. Gestalten Sie doch das kulturelle Angebot Igersheims mit Gleichgesinnten, z.B. in den Musikkapellen und Gesangsvereinen, in der Fastnachtsgesellschaft oder im Heimatverein - Sie werden erleben, wie erfüllend das ist! Infos zu Mitwirkungsmöglichkeiten erhalten Sie gerne im Kulturamt der Gemeinde und bei den Ansprechpartnern der Vereine.

Bürgerstiftung unterstützt Familien in Not

"Familie in Not" - wenn alle anderen Stricke reißen und eine Igersheimer Familie in richtigen finanziellen Schwierigkeiten steckt, dann bietet vielleicht die Manfred Schaffert Bürgerstiftung Igersheim Hoffnung in der Misere.

Ein eigener Spendentopf für diesen Zweck ist bei der Bürgerstiftung eingerichtet. Die Igersheimer Bürger haben den von der Bürgerstiftung gesetzten Sockelbetrag von 300 Euro an der Benefizveranstaltung und mit Einzelspendenauf über 3500 Euro erhöht. Jetzt kann die Stiftung ihre Arbeit mit diesen Spendengeldern beginnen und ist für notleidende Familien, aber auch immer für weitere Spender, die dafür sorgen, dass der Spendentopf nicht leer wird, der richtige Ansprechpartner.

Ziel ist vor allem, Eltern vor der völligen Erschöpfung und Hoffnungslosigkeit zu bewahren, denn sie werden gebraucht für die, die von ihnen abhängig sind: Kinder und pflegebedürftige Angehörige. Die Anlässe, sich um Hilfe an die Stiftung zu wenden, können deshalb sehr unterschiedlich sein. Es können finanzielle Hilfen in Frage kommen, um eine Betreuungssituation zu schaffen, oder um einem Kind eine wichtige Entwicklungschance zu ermöglichen, die sonst nicht drin wäre, die Stiftung kann überbrücken, bis andere Hilfen stehen (z.B. mit Hilfe einer Vorfinanzierung,....)....

Ein festes Regelwerk, wann diese Spendenmittel eingesetzt werden, existiert nicht, aber es gilt: Bevor das Geld aber eingesetzt wird, muss die Familie alle anderen ihr zustehenden Ansprüche geltendmachen und die eigenen Möglichkeiten der Familie müssen erschöpft sein. Möglicherweise ist ein Einsatz der Stiftung auch sinnvoll zur Überbrückung, bis andere beantragte Leistungen bewilligt oder sonstige Entscheidungen getroffen sind.

Wer Unterstützung durch die Stiftung benötigt, kann sich an die vier für die Verteilung des Spendengeldes zuständigen Personen wenden: Stiftungsvorsitzender Manfred Schafffert, Bürgermeister Frank Menikheim, Pfarrer Hubert Hinz oder. Pfarrer Uwe Krauß. Die Unterstützung der Familien erfolgt nur auf Antrag und anonym, damit die Privatsphäre der Familien gewahrt bleibt. Infos zu "Familie in Not" gibt auch Ingrid Kaufmann-Kreußer, die Koordinatorin des BürgerNetzWerks (Tel. 497-44 oder E-Mail an buergernetzwerk(@)igersheim.de )

Hinweis für Spender: Unter dem Stichwort "Familie in Not" können auf die Konten der Manfred Schaffert Bürgerstiftung Igersheim jederzeit Spenden eingezahlt werden. Bei Spenden ohne Zweckbindung entscheiden die Stiftungsgremien über die Verwendung. Über Aufgaben und Ziele der Bürgerstiftung finden Sie auf dieser Homepage einen eigenen Artikel.

Für Spenden an die Manfred Schaffert Bürgerstiftung sind folgende Konten in Igersheim eingerichtet:

bei der Sparkasse Tauberfranken Kto. Nr. 1 080 001, BLZ 673 525 65

Bei der Volksbank Bad Mergentheim Kto Nr. 10 245 006, BLZ 623 910 10

Helfen Sie mit, Gutes zu tun und unsere Gemeinde weiter nach vorne zu bringen!

Sprechen Sie bitte den Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Manfred Schaffert, Altenbergring 37, Tel. 07931/923615 oder die Mitglieder des Vorstands oder Herrn Bürgermeister Menikheim im Rathaus Igersheim an, wenn Sie Fragen zur Bürgerstiftung haben oder Stifter werden möchten.

Im Anschluss noch ein paar Erinnerungsfotos an die Benefiz-Veranstaltung "Familie in Not" am 18. Okt. 2009

Die Tänzerinnen von
Die Tänzerinnen von "Le Corps Agile" wirbelten mit Hut über die Bühne
Musik von Klassik bis zu Musical mit Querflöte und Klavier - Lehrer Sakur ist stolz auf seine Schülerin!
Musik von Klassik bis zu Musical mit Querflöte und Klavier - Lehrer Sakur ist stolz auf seine Schülerin!
die Großen von
die Großen von "Le Corps Agile" tanzten mit viel Eleganz!
Ute Schlor mit ihren kleinen FC-Indianern brachte Spaß an Bewegung mit!
Ute Schlor mit ihren kleinen FC-Indianern brachte Spaß an Bewegung mit!
Pfarrer Uwe Krauß mit Schülerinnen der Klassen 7-9 der JAMS und Lehrer Andreas Bischoff:
Pfarrer Uwe Krauß mit Schülerinnen der Klassen 7-9 der JAMS und Lehrer Andreas Bischoff: "we have a dream!"
einer stützt den anderen: bei den Breakern
einer stützt den anderen: bei den Breakern "Insane", und bei den Spendern für "Familie in Not!"

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Informationen

für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die 07931 497-0 oder an Info@Igersheim.de