Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Kultur zum Genießen und Mitmachen:

Was? Sowas gibt's in einer 5.530-Seelen-Gemeinde??? - Ja. Gibt's!!!

2015/16 feiert Igersheim "20 Jahre Kulturprogramm Igersheim" Kabarett, Comedy, Liedermacher, experimentelles Theater, Konzerte für Jung und Alt, Junge Kultur für Kinder und ein eigenes Jugendtheater, Junge Kunst- und Talente-Ausstellungen, Fastnachtskultur, die Laienspieltruppe des Kolpingtheaters und die Konzerte der Musikkapellen und der Herbstliederabend - die Liste der kulturellen Angebote für Bürger und Gäste ist lang. Da hilft nur ein Blick in den Veranstaltungskalender, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Der Jubiläums-Flyer mit dem Kleinkunstprogramm bis Dez. 2016 ist hier online  .LINK, damit Sie Top-Veranstaltungen mit Ausbilder Schmidt (17.10.2015), Schokolade- das Konzert (14.11.2015), Mathias Tretter’s Jahresrevanche (18.12.2015, Volker Weininger (19.02.206), Martina Schwarzmann (Gscheid Gfreid, 19.03.2016), Comedian Sascha Korf (16.04.2016), HG Butzkos Vorpremiere „Weichspülprogramm (17.09.2016) und Martina Brandl mit „Irgendwas mit Sex“(19.11.2016) sowie den 1. Igersheimer Kleinkunst-Nachwuchswettbewerb „Dickes Brett“ (15.10.2016) nicht verpassen.

Doch Veranstaltungen sind nur ein Teil des kulturellen Lebens in Igersheim. Wenn Sie zu den Kulturschaffenden in Igersheim stoßen möchten - Ihre Mitwirkung im Kulturkreis, der die Veranstaltungen der Gemeinde mit organisiert und durchführt, sowie in den kulturell engagierten Vereinen wird herzlich gern angenommen. Gestalten Sie doch das kulturelle Angebot Igersheims mit Gleichgesinnten, z.B. in den Musikkapellen und Gesangsvereinen, in der Fastnachtsgesellschaft oder im Heimatverein - Sie werden erleben, wie erfüllend das ist! Infos zu Mitwirkungsmöglichkeiten erhalten Sie gerne im Kulturamt der Gemeinde und bei den Ansprechpartnern der Vereine.

Kulturprogramm 2017

Kulturprogramm Igersheim 2017

Hinweis: Einen Überblick über das Kulturprogramm 2017 bietet Ihnen dieser Artikel oder der Kulturflyer, der vor dem Artikel zum Download bereitsteht. Viel Vergnügen beim Schmökern und auf Wiedersehen bei unseren Veranstaltungen!


Nach dem 20jährigen Kulturjubiläum im vergangenen Jahr bietet das Igersheimer Kulturprogramm 2017 einen interessanten Mix aus Kabarett, Comedy, Musikkabarett, jungen Nachwuchskünstlern (Poetry Slam und Songwriter) und interkulturellen Mitmachprojekten. Hier verbindet sich der Anspruch der Gemeinde, den Bürgern ein hochkarätiges Kleinkunstprogramm mit bekannten Künstlern zu bieten mit dem Angebot an Jugendliche und Erwachsene, Kultur selbst mitzugestalten – z.B. beim interkulturellen Begegnungstag, bei den Jüdischen Kulturtagen oder bei Poetry Slam oder Kunstworkshops.


Eingerahmt wird das Kulturprogramm durch die fürs Igersheimer Stammpublikum obligatorischen „Satirische Jahresrevanches“ von und mit Mathias Tretter – am 21. Januar 2017 (bereits ausverkauft) sowie am 15. Dezember 2017 jeweils im Bürgerhaus. Freunde des Politkabaretts lassen sich diese Chance, die Highlights und Entgleisungen des vergangenen Jahr nochmals genau recherchiert, witzig, böse feixend, scharfzüngig und hochintelligent satirisch aufbereiten zu lassen, nicht entgehen.


Am 28. Januar laden der Jugendclub und die offene Jugendarbeit Igersheim zur CD-Release-Party der Punk-Rock-Band „Kettenreaktion“ ins Bürgerhaus ein.


Ein interkultureller Theater-Begegnungsabend, an dem das Russlanddeutsche Theater Szenen aus „Mix-Markt  einfach anders“ spielen wird und in persönlichen Interviews gelungene Wege der Integration  aufgezeigt werden, ist am Sonntag, 5. Februar um 18 Uhr im Bürgerhaus geplant. Viel Zeit für Begegnung bietet das internationale Fingerfood-Buffet, das von Zugezogenen aus aller Herren Länder und Einheimischen gemeinsam vorbereitet wird. Platzkarten für diesen ganz besonderen Begegnungsabend gibt es ab sofort im Rathaus. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Integrationsarbeit in Igersheim werden aber sehr gerne angenommen. Infos gibt das BürgerNetzWerk auf www.igersheim-aktiv.de


Tatjana Geßler, die bekannte SWR-Landesschau-Mmoderatorin, Journalistin, Autorin und Sängerin kommt am 10. Februar um 19.30 Uhr mit „Tatjanas Tiergeschichten“ ins Bürgerhaus. Eintrittskarten (14 €/erm. 10 € - davon gehen 3 € Spende ans Tierheim Bad Mergentheim!) gibt’s im Rathaus Igersheim. Vor dieser abendlichen Autorenlesung mit den beliebten Tierfilmen und Liedern, begleitet von Jürgen Lederer, wird Tatjana Geßler vormittags an der Johann Adam Möhler Schule einen Tiergeschichten-Schreibwettbewerb für Igersheimer Kinder starten. Näheres zum Schreibwettbewerb steht auf www.igersheim.de


Ein Wiedersehen mit Uta Köbernick und ihrem aktuellen Programm „Grund für Liebe“ gibt es am 11. März um 19.30 Uhr im Bürgerhaus. Die in der Schweiz lebende Ex-Berlinerin wurde 2016 mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Bei ihr hat das Schöne auch immer was Trauriges und das Böse kommt ganz zärtlich daher. Auch wenn’s lieblich tönt: Uta Köbernick beißt gerne zu und verdreht mit knochentrockenem Humor Bekanntes, bis es neu oder rätselhaft wird. Ihre Pointen detonieren meist zeitversetzt, dafür umso heftiger. Die Jury des „Salzburger Stier“ würdigte sie als eine „politische Lyrikerin und eine Musikkabarettistin, die ihr Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz ins Nachdenken, Träumen und Schmunzeln singen kann.


Vom  27. Mai bis 2. Juni finden erstmals jüdische Kulturtage im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen der Johann Adam Möhler Schule und der Gemeinde Igersheim, der jüdischen Familie  Roy und Adele Igersheim in den USA und weiteren Bildungspartnern wie den Kaufmännischen Schulen Bad Mergentheim, dem Deutschordensmuseum Mergentheim und dem Jüdischen Museum Creglingen statt. Die Organisation liegt in den Händen eines Seminarkurses der Kaufmännischen Schulen, der mit den Bildungspartnern diese Jüdischen Kulturtage konzipiert und damit die ursprüngliche  Igersheimer Bildungspartnerschaft „Aufarbeitung des Holocaust“ noch stärker macht. Die Gemeinde Igersheim wird mit einem Kunstworkshop und Ausstellung „Damit so etwas nie wieder geschieht!“ sowie einem Filmabend zu den Jüdischen Kulturtagen beitragen. Näheres wird noch bekanntgegeben.


Am 22./23. September findet im Bürgerhaus ein Poetry Slam Workshop statt, zu dem interessierte Teilnehmer sich gerne per E-Mail an buergerhaus.igersheim(@)t-online.de anmelden können. Am 7. Oktober wird die Konzertreihe „Singer/ Songwriter“ nach der beeindruckenden Premiere 2016 im Bürgerhaus fortgesetzt.


In „Zweikampfhasen“ – einer satirischen Comedy-Reise durch den Mythos Ehe werden Michael und Jennifer Ehnert alias Ehnert vs. Ehnert am 14. Okt. um 19.30 Uhr im Bürgerhaus die Fetzen fliegen lassen. In ihrer monogamen aber polybrutalen Beziehung sind Herr und Frau Ehnert eines der wenigen überlebenden Exemplare einer aussterbenden Spezies: Ein Ehepaar. Was von einem Streithühnchen und einem Kampfköter zu erwarten ist, haben die beiden bereits 2013 in „Küss langsam“ bewiesen. In dieser 2. Phase ihrer Beziehungsschlacht wird dem Publikum nichts erspart. Vor allem nicht das Lachen und so manches Déjà-vu-Erlebnis.


Erstmals in Igersheim zu erleben ist am 11. Nov. um 19.30 Uhr der Mainzer Kabarettist und Comedian Frank Fischer mit seinem aktuellen Programm „Gewöhnlich sein kann jeder“. Sein Programm ist eine Anleitung für den ungewöhnlichen Moment im Leben, denn gewöhnlich sein kann jeder! Frank Fischer hat sie gesammelt: die Begegnung mit ungewöhnlichen Menschen und Ereignissen. Vielleicht kommt man damit sogar dem Sinn des Lebens auf die Spur?


Am 15. Dezember wird Mathias Tretter mit seiner Jahresrevanche 2017 das Kulturjahr in Igersheim beschließen – ein Jahr, das einen attraktiven Mix bietet von bekannten, vielfach ausgezeichneten Künstlern, die im Bürgerhaus hautnah live erlebt werden können und eigenem Mitgestalten von Kultur, z.B. beim interkulturellen Begegnungsabend oder den Jüdischen Kulturtagen sowie den Jugendveranstaltungen. Weitere Infos zum Kulturprogramm Igersheim gibt es im Kulturamt der Gemeinde Igersheim sowie auf www.igersheim.de. Kulturflyer liegen an zahlreichen öffentlichen Stellen in Igersheim und den Nachbargemeinden aus. Der Kartenvorverkauf läuft übers Rathaus Igersheim, Tel. 07931/497-0, E-Mail: info(@)igersheim.de.
 

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Informationen

für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die 07931 497-0 oder an Info@Igersheim.de