Gemeinde Igersheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Das BNW ist:

  • Kein Sammelbecken für Miesepeter und Nörgler,
  • kein Platz für Egoisten, die nur an den eigenen Vorteil denken.
  • Kein Platz für Besserwisser, die auf die Meinung anderer nichts geben.
  • Kein Ersatz für traditionelle Formen von Bürgerengagement in Vereinen, Kirchen, polit. Gremien,…

Aber das BNW ist

  • Ein flexibles, vom Gemeinderat installiertes und von Einwohnern gestaltetes Instrument der Bürgerbeteiligung der Gemeinde Igersheim
  • Eine dynamische Plattform für Menschen, die mit Ideen, eigenem Tun und Gemeinsinn ihre Gemeinde mitgestalten wollen
  • Eine lose, aber dennoch stabile Verbindung von Einwohnern  - incl. Kindern, Flüchtlingen, Auswärtigen, die in Igersheim arbeiten oder ehrenamtlich tätig sind und die unter dem Dach des BNW gemeinsam Synergien schaffen und nutzen.
  • Eine sich mit den jeweils aktiven Ehrenamtlichen und den von ihnen eingebrachten Themen laufend wandelndes Netzwerk, das schnell und schlagkräftig auf gesellschaftliche und soziale, auch politische Herausforderungen regieren – und präventiv agieren kann.
  • Offen für alle, die sich einbringen möchten – ohne Mitgliedschfaft, aber mit der Bereitschaft, nicht nur zur fordern, sondern selbst mit anzupacken. Wie lange und in welchem Umfang, das besprechen die Ehrenamtlichen miteinander. Jeder gibt sein Bestes, hat aber das Recht Nein zu sagen, wenn das Engagement mit Beruf und Familie kollidiert.  

Das BNW ist also nichts anderes als die Summe der Aktiven in Igersheim, die auch außerhalb von Gemeinderat, Vereinen, Kirchen, gemeinnützigen Organisationen ihr Umfeld in Projekten, Arbeitskreisen, Runden Tischen und mit Veranstaltungen mitgestalten möchten, die eng mit dem Gemeinderat und anderen Akteuren zusammenarbeiten und die sich hierzu unter dem Dach des BürgerNetzWerks versammeln.
Dabei sind regelmäßige Kommunikation, Vernetzung und hauptamtliche Unterstützung der Ehrenamtlichen Garanten für eine gut funktionierende Beteiligungskultur, die im und durch das BNW in Igersheim gestützt und mit Impulsen belebt wird.
Die Förderung des BNW durch PAKT ZUKUNFT  von 2008 - 2012 war entscheidend für den erfolgreichen Start und Etablierung des BürgerNetzWerks in der Gemeinde.
Die Manfred Schaffert Bürgerstiftung Igersheim ist heute  - sowohl finanziell als auch ideell - ein wertvoller Partner des BNW bei sozial, kulturell und gesellschaftlich wichtigen und innovativen Projekten und führt dank Engagement der Stifter die Aufbauarbeit von PAKT ZUKUNFT in der Gemeinde fort.
Das BNW-Beirat flankiert die Arbeit der Ehrenamtlichen, hier sind Institutionen wie Polizei, Landkreis (Jugend- u. Sozialamt, Migrationsbeauftragte,…) Schulen, Kindertageseinrichtungen, Vertreter von Wirtschaft und Kirchen, usw. eingebunden und tauschen sich  in der Regel 1x jährlich oder bei Bedarf mit dem BNW aus.
In einem jährlichen Sachbericht präsentieren das BNW-Team und die Leiter der Arbeitskreise und Projekte ihre Arbeit dem Gemeinderat und diskutieren mit den Räten über die Entwicklung und anstehende Herausforderungen aus Sicht der BNW’ler.
Bei Bedarf überträgt der Gemeinderat Themen zur Vor- oder Weiterbearbeitung an das BNW, in dem die Bürger dann als „Bürgersachverständige“ eng mit dem Gemeinderat zusammenarbeiten und Konzeptionen entwickeln (Bsp.: Konzeptionsentwicklung Kinderbetreuung 2008, Seniorenarbeit, Organisation der ehrenamtl. Flüchtlingshilfe,…)
Das BNW ist organisatorisch gegliedert in das BNW-Team, das monatlich tagt und in seiner Zusammensetzung möglichst die in der Gemeinde lebenden Bevölkerungsgruppen abbilden sollte (Vertreter von jungen Familien, Jugendliche, Arbeitnehmer, Eltern, Senioren, Behinderte,….). Für die Dauer  von mind. 1 Jahr verpflichten die Ehrenamtlichen sich zur Mitarbeit im BNW und sind für die Gemeinde /Vereine / alle anderen Projekte, Arbeitskreise,… Ansprechpartner. Sie verantworten „nach innen“, was im BNW insgesamt läuft und sollten deshalb über alles gut informiert sein. Sprecherin des BNW-Teams sind Marion Falz-Wülk und Dr. Barbara Reinwald als langjährige Aktive.

Über 10 Projekte und Arbeitskreise setzten sich selbständig mit konkreten Themen und Ideen auseinander, geben Impulse für die Gemeindeentwicklung und machen Angebote an die Bevölkerung. Bsp.: Flüchtlingsproblematik im AK „Miteinander in Igersheim“, AK Ehrenamt (Förderung bürgerschaftl. Engagements, Freiwilligenbörse, Anerkennungskultur,…) „Igersheimer Impulse“ – Senioren berichten, „Info- u. Besuchsdienst für Senioren“, Schulkinder-Ferienbetreuung, AK Lebendige Nachbarschaft, AK Umwelt und Gesundheit, Förderprojekt „Familie in Not“, usw.
Der Flyer „BürgerNetzWerk“ gibt einen guten Überblick über die derzeitigen Aktivitäten des BNW.
Die Präsentation „BürgerNetzWerk macht die Arbeit der Ehrenamtlichen auch mit Fotos anschaulich.
Die Mitgliederliste der Mitte 2015 aktiven Ehrenamtlichen im BNW – die jedoch nur diejenigen erfasst, die eine Leitungsaufgabe übernommen haben, zeigt die Dimension und die Bandbreite, die Bürgerbeteiligung und neue Formen für Bürgerengagement in Igersheim seit der Gründung des BNW im Jahr 2008 inzwischen erreicht haben.
Am Beispiel einiger Arbeitskreise – wie z.B. dem AK Ehrenamt, dem AK „Info- u. Besuchsdienst für Senioren“ oder dem AK „Miteinander in Igersheim“ zeigt sich auch die fruchtbare Zusammenarbeit von Vereinen, Kirchen, Parteien und BNW. Hier ergänzt und vernetzt das BNW die bereits bestehenden und bewährten, traditionellen Formen von Bürgerengagement. Regelmäßige Runde Tische unter Leitung von Bürgermeister Menikheim bringen alle Akteure zusammen. Hier werden immer gute Ideen geboren und der Zusammenhalt gestärkt.
Die neue Homepage www.igersheim-aktiv.de ist ein Beispiel für diese neue Zusammenarbeit über alle Vereins- und Organisationsgrenzen hinweg. Die Bürger und vor allem die Ehrenamtlichen in ihrer großen Vielfalt profitieren davon. Alles wird transparenter, offener, moderner. So macht Engagement wirklich Spaß. Egal ob im Verein, in der Kirche, in einem politischen Amt oder im BNW.
Igersheim gehört im Bereich Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement definitiv zu den Leuchtturm-Kommunen in Baden-Württemberg.  Das BNW sorgt auch dafür, dass immer wieder neue Impulse von außen, vom Land, Kreis von FamilienForschung Baden-Württemberg oder von den großen Stiftungen an die Ehrenamtlichen und Freiwilligen in Igersheim  herangetragen werden und  ihre Arbeit leichter und/oder attraktiver machen.
Doch alle Impulse von außen ersetzten nicht eine gelebte Anerkennungskultur innerhalb der Gemeinde. Daran erinnert das BNW alle 2 Jahre mit der  Gemeinschaftsaktion „Ein Dankeschön für Dein Engagement“,  mit dem die ganze Gemeinde allen Ehrenamtlichen – egal für wen und wo sie gemeinnützig aktiv  sind - DANKE sagen kann.
Die beste Anerkennungskultur ist  auf jeden Fall, wenn Ehrenamtliche das ganze Jahr über Dank und Unterstützung durch uns alle erfahren. Darauf wird in Igersheim geachtet. Ganz sicher nicht nur im BürgerNetzWerk.

Weitere Informationen